LR LIFETAKT - Vital Care - Experten Tipps

  • Ernährung

    Je älter wir werden, desto stärker wirkt sich unser Lebensstil auf unsere Gesundheit aus. Das gilt auch für die Ernährung. Hier liegt ein großes Potenzial, um Lebensqualität zu erhalten und altersbedingten Erkrankungen vorzubeugen. Mikronährstoffe und ein ausgeglichener Energiehaushalt spielen dabei eine besonders wichtige Rolle. Mit ein paar einfachen Veränderungen lassen sich vor allem langfristig gute Ergebnisse erzielen. Hier einige Anregungen für den Beginn:

    • Kohl tut wohl! Essen Sie regelmäßig Kohlsorten der Saison (Grünkohl, Rosenkohl, Brokkoli, Wirsing, Rotkohl, China-Kohl). Sie enthalten leberstärkende Substanzen, helfen bei der Entgiftung und beugen vielen altersbedingten Erkrankungen vor.

    • Leinsamen macht's. Am wirkungsvollsten geschrotet ins Müsli oder in andere Mahlzeiten einrühren. Schon 2-3 Esslöffel pro Tag bringen die Verdauung in Schwung und wirken positiv auf Blutdruck und Darmflora.

    • Rote Beete. In jeder Form (als Salat, Saft oder Gemüse) verbessert Rote Beete die Fähigkeit, Energie zu produzieren und wirkt positiv auf die Gefäße.

    • Fetter Meeresfisch. Je kälter das Wasser, desto besser der Fisch. Mit Lachs und Makrele halten Sie Herz und Gefäße jung. Schon ab 2 Mahlzeiten die Woche.

    • Beerenzauber – Beeren sind wunderbar. Im wahrsten Sinne. Sie enthalten so viel Wirkstoffe, dass schon 2 Hände voll pro Tag erwiesenermaßen positive Wirkungen haben.

    • Jeden Tag eine andere Nuss! Walnüsse, Paranüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse, Macadamia, Pistazien, Mandeln – so wird es nie langweilig, und Sie schützen Herz, Gehirn und Bauchspeicheldrüse.

  • Lebenswandel

    Beziehungen sind ein wichtiger Teil unseres Lebensstils. Sie haben einen herausragenden präventiven Effekt, da sie Sicherheit geben, Stress reduzieren und Freude erzeugen. Sie in allen Lebensphasen zu pflegen, trägt zu Gesundheit und einer hohen Lebensqualität bei. Auch Zeiten mit sich allein sind wichtig. Stille Spaziergänge, Meditation, künstlerische Versenkung oder einfach Musik hören, lesen oder Müßiggang – die richtige Mischung macht es. Dafür ein paar Tipps:

    • Männer brauchen Männer. Welche Jugendfreunde oder Kollegen haben Sie lange nicht getroffen? Die ‚alte Runde' mit neuem Leben erfüllen. Wer fällt Ihnen ein?

    • Frauen brauchen Frauen. Austausch, Lachen, Unterstützung. Regelmäßige Treffen mit Freundinnen sind eine Quelle von Stabilität und Erfrischung.

    • Beziehungszeit nehmen. Wie alles braucht auch die Beziehung Pflege. Das bedeutet vor allem gemeinsame Zeit. Mal wieder zum Lieblingsitaliener, ins Kino, ein Tag in der Natur. Zusammen Bilder von früher anschauen.

    • Beziehung zu sich selbst pflegen. Eine Massage. Sich selbst Blumen kaufen. Ein neues Kleidungsstück. Was Sie sich schon lange gönnen wollten. Tun Sie es und genießen Sie aus vollem Herzen.

    • Den Moment genießen. Lassen Sie sich weniger ablenken. Seien Sie ganz da. Im Augenblick. Mit dem anderen Menschen. Der Natur. Dem genussvollen Essen.

  • Bewegung

    Bewegung ist ein Jungbrunnen. Ob moderat, wie Walken, Gartenarbeit, ruhiges Radfahren oder anspruchsvoller, wie Joggen oder Rucksackwandern – Ihre tägliche Portion Bewegung hält sie in jeder Beziehung fit. Planen Sie täglich Zeit in Bewegung ein. Sie stützen die Gelenke, kräftigen das Herz und verbessern sogar die geistige Fitness. Was Sie tun, ist gar nicht so wichtig. Es sollte Ihnen Spaß machen und regelmäßig stattfinden. Hier einige Anregungen:

    • Let's walk. Ob mit oder ohne Stöcke. Zügiges Gehen ist in fast jedem Alter möglich und eine der besten Bewegungsformen.

    • Schultern runter. Die Schultern mehrfach täglich abwärts nach hinten ziehen und für 5 Sekunden halten. Locker lassen und die Entspannung genießen.

    • Gelenke drehen. Bewegen Sie Hand und Fußgelenke kreisförmig 4 Mal in jede Richtung. Nach dem Aufstehen und zwischendurch. Nährt und schmiert die Gelenke.

    • Hängen lassen. 2-3 Mal am Tag den Oberkörper soweit es geht nach vorne sinken lassen und dort einige Augenblick ausruhen. Dann langsam aufrichten.

    • Fahrrad flott machen. Fahrrad fahren entspannt Becken und unteren Rücken. Fahren Sie regelmäßig kleinere und größere Strecken mit dem Rad.

    • Sanftes Yoga. Einfache Yogaübungen helfen dem Bindegewebe und der Muskulatur, geschmeidig zu bleiben. Besuchen Sie eine Probestunde in einem Yoga-Studio.

    • >>>Zurück zu Vital Care

Amazon Pay